Typ GDM-100-TI-D

Gasdichtewächter

Mit Modbus-Ausgang

Ausgewählte Dokumente
Kontakt Fragen? Finden Sie Ihren Ansprechpartner im WIKA-Vertriebsteam.

Anwendungen

  • Gasdichteüberwachung von geschlossenen SF6-Gasräumen
  • Fernüberwachung des SF6-Zustandes

Leistungsmerkmale

  • Ideal für Smart-Grid oder Modernisierungsprojekte
  • Vor-Ort-Anzeige mit Schaltkontakten und Modbus®-Ausgang
  • Modbus® liefert Messwerte für Druck, Temperatur und Gasdichte
  • Kompakte Bauweise mit nur einem Prozessanschluss
  • Präzise Sensorik ermöglicht hochgenaue Gasdichteermittlung

Beschreibung

Die Gasdichte ist für Hochspannungsanlagen ein entscheidender Betriebsparameter. Ist die erforderliche Gasdichte nicht vorhanden, so kann ein sicherer Betrieb der Anlage nicht gewährleistet werden.

Die Gasdichtemessgeräte von WIKA warnen zuverlässig vor gefährlich niedrigen Gasmengen, selbst bei extremen Umweltbedingungen. Sinkt die Gasdichte aufgrund einer Leckage, schalten die Schaltkontakte. Zusätzlich zum klassischen Gasdichtewächter ist beim Typ GDM-100-TI-D mit Modbus®-Ausgang hochpräzise Sensorik und Auswerteelektronik verbaut.

Vielfältige Einsatzmöglichkeiten
Der GDM-100-TI-D benötigt lediglich einen Anschluss zur Messtelle um die Messgrößen Druck, Temperatur und Gasdichte zu ermitteln.

Über die Vor-Ort-Anzeige lässt sich der Druck bezogen auf 20 °C direkt am Gerät ablesen. Mit den integrierten Schaltkontakten können einfache Schaltaufgaben schnell und unkompliziert realisiert werden. Die integrierte Modbus®-Sensorik ermöglicht die Fernüberwachung der Anlage.

Fernüberwachung mit Modbus®
Die Messdaten Druck, Temperatur und Gasdichte werden über das standardisierte Modbus®-RTU Protokoll übermittelt. Vorteil dieses digitalen Feldbusses sind reduzierte Verkabelungskosten und sehr detaillierte Messdaten.

Der GDM-100-TI-D liefert kontinuierlich Datenpakete an eine lokale Steuerung oder einen Leitstand mit SCADA. Dort können die Datenpakete gespeichert und ausgewertet werden. Die Datenspeicherung ermöglicht es eine Trendanalyse durchzuführen, somit können kritische SF6-Zustände vorausgesagt und rechtzeitig behoben werden. Eine Optimierung der Wartungsstragie von zeitbasiert (TBM) auf zustandsbasiert (CBM) wird durch den Einsatz des GDM-100-TI-D möglich.

TBM =Time Based Maintenance
CBM= Condition Based Maintenance

Gasdichtewächter
  • Gasdichtewächter
Merkzettel - Dokumente (0)

Zur Zeit befinden sich keine Dokumente auf Ihrem Merkzettel. Sie können alle Dokumente aus dem Bereich Download zu Ihrem Merkzettel hinzufügen. Wählen Sie hierzu die gewünschte Sprache über das Flaggensymbol.

Die maximale Anzahl von 20 Einträgen wurde erreicht.

Um Ihren Downloadlink per E-Mail zu erhalten, tragen Sie hier Ihre Adresse ein:

Die E-Mail-Adresse hat ein falsches Format.