Thermoelemente zur Temperaturmessung bis 1.700 °C

Thermoelemente liefern direkt eine von der Temperatur abhängige Spannung. Sie eignen sich besonders für hohe Temperaturen bis 1.700 °C. Geräteausführungen aus mineralisolierter Mantelleitung sind sehr widerstandsfähig gegenüber extrem hohen Schwingungsbelastungen (abhängig von Gerätetyp, Sensorelement und mediumsberührten Werkstoffen). Für alle Thermoelemente gelten die Genauigkeitsklassen 1 und 2 (Standard und Spezial). Sie sind verfügbar mit einer Grenzabweichung gemäß IEC 60581 / ASTM E230.

Kontakt Fragen? Finden Sie Ihren Ansprechpartner im WIKA-Vertriebsteam.

von

FAQ

Was ist Grünfäule?

Thermoelemente altern und verändern ihre Temperatur-Thermospannungskennlinie.
Beim Thermoelement Typ K können bei hohen Temperaturen erhebliche Veränderungen der Thermospannung durch Chromverarmung im NiCr-Schenkel auftreten, was eine sinkende T ... Mehr

Welches ist der erlaubte Mindestbiegeradius einer MI-Leitung?

Die VDI/VDE 3511 Blatt 2 empfiehlt hier einen Krümmungsradius R von ≥ 5 x D (D=Außendurchmesser der MI-Leitung), manche MI-Leitungshersteller geben abweichend sogar ≥ 3 x D als Mindestbiegeradius an.

Merkzettel - Dokumente (0)

Zur Zeit befinden sich keine Dokumente auf Ihrem Merkzettel. Sie können alle Dokumente aus dem Bereich Download zu Ihrem Merkzettel hinzufügen. Wählen Sie hierzu die gewünschte Sprache über das Flaggensymbol.

Die maximale Anzahl von 20 Einträgen wurde erreicht.

Um Ihren Downloadlink per E-Mail zu erhalten, tragen Sie hier Ihre Adresse ein:

Die E-Mail-Adresse hat ein falsches Format.