Kraftaufnehmer von WIKA sind in mit geklebten Dehnungsmessstreifen (DMS) oder Dünnfilmsensoren lieferbar. Die DMS-Technologie bietet eine große geometrische Variablität, hohe Genauigkeit und eignet sich gut zum Erfassen auch kleinster Kräfte. Die Spanne der lieferbaren Messbereiche reicht von 0,5N bis über 10.000 kN. Kraftaufnehmer mit Dünnfilmsensoren sind sehr wirtschaftlich bei Sonderanfertigungen oder OEM-Anwendungen sowie für sicherheitsgerichtete Anwendungen durch redundante Ausgangssignale.

Kontakt Fragen? Finden Sie Ihren Ansprechpartner im WIKA-Vertriebsteam.


FAQ

Was ist eine relative Linearitätsabweichung?

Die relative Linearitätsabweichung gibt den Betrag der maximalen Abweichung einer bei zunehmender Kraft ermittelten Kennlinie eines Kraftaufnehmers von der Bezugsgeraden (BFSL) an, bezogen auf den verwendeten Messbereichsendwert.

Was ist eine Nennkraft?

Die Nennkraft ist die größte Kraft, für die der Kraftaufnehmer nominell ausgelegt ist und bis zu der die messtechnischen Spezifikationen des Herstellers eingehalten werden. Man spricht hier auch von dem sogenannten „Endwert (EW)“.

Merkzettel - Dokumente (0)

Zur Zeit befinden sich keine Dokumente auf Ihrem Merkzettel. Sie können alle Dokumente aus dem Bereich Download zu Ihrem Merkzettel hinzufügen. Wählen Sie hierzu die gewünschte Sprache über das Flaggensymbol.

Die maximale Anzahl von 20 Einträgen wurde erreicht.

Um Ihren Downloadlink per E-Mail zu erhalten, tragen Sie hier Ihre Adresse ein:

Die E-Mail-Adresse hat ein falsches Format.