Manometer mit Ausgangssignal

Manometer mit Ausgangssignal verbinden die Vorteile der analoge Anzeige eines fremdenergiefreien mechanischen Manometers mit dem elektrischen Ausgangssignal eines Druckmessumformers. Die Hybridgeräte sind für alle gängigen elektrischen Signale verfügbar. Die Sensorik arbeitet berührungslos und ohne jegliche Rückwirkung auf das Messsignal. Viele Geräte können nach ATEX  in der Zündschutzart Eigensicherheit Ex i geliefert werden.

Kalibrierdienstleistungen

Vertrauen Sie bei Kalibrierung und Wartung Ihrer Messgeräte einem kompetenten Partner.

Details
Kontakt Fragen? Finden Sie Ihren Ansprechpartner im WIKA-Vertriebsteam.


FAQ

Wie verhält sich das Messsystem bei Differenzdruckmessgeräten Typ 7 mit Plattenfeder außerhalb des Skalenendwertes?

Die plus- bzw. minusseitige Überlastbarkeit bis zum maximalem Betriebsdruck (PN40, PN100, PN250, PN400) wird durch die metallische Messglied-Stützflächen-Anlage erreicht. Drücke im erlaubten Überlastbereich hinterlassen keine bleibenden Sch ... Mehr

Was ist der Unterschied zwischen einem Standardmanometer und einer Sicherheitsausführung?

Eine Sicherheitsausführung (Kurzzeichen S3 gemäß EN 837) hat zwischen dem Zifferblatt und dem Messsystem eine zusätzliche bruchsichere Trennwand eingeschweißt. Zusätzlich hat das Gehäuse eine Rückwand, die komplett ausblasb ... Mehr

Merkzettel - Dokumente (0)

Zur Zeit befinden sich keine Dokumente auf Ihrem Merkzettel. Sie können alle Dokumente aus dem Bereich Download zu Ihrem Merkzettel hinzufügen. Wählen Sie hierzu die gewünschte Sprache über das Flaggensymbol.

Die maximale Anzahl von 20 Einträgen wurde erreicht.

Um Ihren Downloadlink per E-Mail zu erhalten, tragen Sie hier Ihre Adresse ein:

Die E-Mail-Adresse hat ein falsches Format.